Kooperative BaE Reha bei der GPW

Zeit für mehr Chancen

Sie müssen Ihre Ausbildung nicht komplett bei der GPW machen. Falls Sie ein Fachbereich interessiert, den wir bei uns nicht anbieten, falls Sie von Beginn an in einer Firma lernen wollen oder falls Sie sogar schon einen Ausbildungsbetrieb gefunden haben: Wir begleiten Sie gerne bei einer Ausbildung in einem anderen Unternehmen.

 

Die GPW unterstützt Sie bei Ihrer Ausbildung:

  • Wir finden aus zahlreichen Firmen in der Umgebung denjenigen, der am besten zu Ihnen und Ihren Wünschen passt
  • Wir begleiten Sie während der Ausbildung, motivieren Sie und sind da, falls es im Kooperationsbetrieb zu Problemen kommen sollte.
  • Neben der Ausbildung vor Ort und der Berufsschule erhalten Sie Stütz- und Förderunterricht bei uns vor Ort.
  • Wir beraten, bei Problemen mit Geld, Familie, Sucht (z.B. Drogenabhängigkeit) und mehr.
  • Wir kümmern uns um die zeitgerechten Anmeldungen zu Lehrgängen und Prüfungsterminen.
  • Zu Prüfungsterminen werden Sie von uns begleitet. Wir unterstützen Sie bei diesen besonderen Terminen.
  • Während der Ausbildung stehen Ihnen nach Bedarf besondere Hilfsmittel zu, wir unterstützen Sie bei der Beantragung.
  • Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung steht Ihnen eine zusätzliche Verpflegungspauschale zu.
  • Auch nach der Ausbildung sind wir für Sie da.
  • Sie haben die Chance, von dem Kooperationsbetrieb in ein Arbeitsverhältnis übernommen zu werden.

Sprechen Sie mit uns, Ihrem Berufsberater bei der Agentur für Arbeit oder Ihrem Ansprechpartner im Jobcenter.

Wie läuft eine Ausbildung bei der GPW?

  • Zunächst lernen wir uns kennen und vermitteln bei Bedarf einen passenden Betrieb. Schon vor Ausbildungsbeginn setzen wir uns zusammen und Sie können sich über uns und Ihre Ausbildung informieren. Wir schauen, wo Sie gerade stehen und wobei wir Sie fördern können. Gemeinsam finden wir den Betrieb, der zu Ihnen passt. Wenn Sie den Ausbildungsvertrag unterschrieben haben, melden wir Sie bei der Berufsschule an und bereiten alles weitere vor.
  • In der Einstiegs- und Orientierungsphase wachsen Sie schrittweise in Ihre Ausbildung. Sie können uns und Ihren Beruf noch näher kennen lernen und wir schauen ganz konkret, wie wir Sie unterstützen können. Dazu erstellen wir einen auf Sie angepassten Förderplan und setzen gemeinsam mit Ihnen Ziele. Nun ist es ander Zeit, dass Sie Ihren Kooperationsbetrieb kennenlernen.
  • Während der Einstiegs- und Orientierungsphase findet eine Gruppenfreizeit statt. In einem mehrtägigen Ausflug mit vielseitigem Programm wachsen Auszubildende, Sozialpädagog*innen und Lehrkräfte stärker zusammen.
  • Nach der Probezeit geht es komplett um Ihre Ausbildung: Den praktischen Teil in Ihrem Kooperationsbetrieb, die Theorie in der Berufsschule und Förderunterricht bei uns. Falls es irgendwo mal hakt, sind wir für Sie zur Stelle und vermitteln zwischen Ihnen, dem Betrieb oder Berufsschule.
  • Ausbildung abgeschlossen? Weiter gehts. Wir helfen Ihnen bei der Suche und unterstützen Sie bei der Bewerbung. Wenn Sie möchten, begleiten wir Sie noch 6 Monate nach dem Abschluss der Ausbildung.

Sind Sie bereit Ihren Weg zu gehen?
Ihr Berufsberater bei der Agentur für Arbeit oder Ihr Ansprechpartner im Jobcenter helfen Ihnen dabei.

Für diese Berufe kannst du bei uns eine Ausbildung machen

Informationen für Kostenträger

Seit 1990 führt die GPW GmbH im Auftrag der Agentur für Arbeit, den Jobcentern und Rehabilitationsträgern Ausbildungen, Umschulungen und Qualifizierungen für den Raum Neunkirchen, St. Wendel und den Saar-Pfalz-Kreis durch.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeitsweise und Besonderheiten erfahren möchten, rufen Sie uns gerne an.

Kontakt